Hydrolate
Hydrolate Was ist ein Hydrolat?

Blütenwässer, Pflanzenwässer, auch Hydrolate oder Hydrosole genannt, sind Flüssigkeiten, die bei der Herstellung von ätherischem Öl durch das Verfahren der Wasserdampfdestillation freigesetzt werden. Sie sind sozusagen die die kondensierten Dämpfe, die in Form dieser wunderbar duftendenden Wasser aufgefangen werden, nachdem sie als Dampf durch die Pflanzenmasse gedrungen sind.

Es verbleiben im Hydrolat alle wasserlöslichen Stoffe und das Blütenwasser enthält somit alle heilenden Eigenschaften und Aromen der destillierten Pflanze.

Eines der am häufigsten verwendeten Blumenwässer ist Rosenwasser, gefolgt von Lavendelwasser. Auch Melissen-Hydrosol wird immer beliebter, ebenso wie das einzigartige Aroma von Zitronen-Bohnenkraut-Pflanzenwasser.

Wie verwendet man Pflanzenwässer?

Blütenwässer sind wunderbare Naturprodukte, die aufgrund ihrer feuchtigkeitsspendenden Wirkung, ihrer naturreinen Zusammensetzung und den spezifischen heilenden Eigenschaften der Pflanzen in der Hautpflege verwendet werden. Sie können sowohl allein als auch als Zusatz zu Naturprodukten oder selbstgemachten Masken und Entfettern verwendet werden.

Hydrolate können verwendet werden, um Make-up zu entfernen. Eine andere mögliche Anwendung ist als Gesichtswasser, da sie ein gesundes Hautgleichgewicht aufrechterhalten. Rosenwasser hat eine Anti-Aging-Wirkung, ist feuchtigkeitsspendend und sanft pflegend. Lavendelblütenwasser ist eine gute Wahl für Problemhaut, die zu Akne, Fettigkeit und Entzündungen neigt. Perückenstrauchwasser hilft auch bei Hautunreinheiten. Zitronenbohnenkraut -Blütenwasser eignet sich für trockene Haut und Melissenwasser ist perfekt für empfindliche und gereizte Haut.

Pflanzenwässer können als Gesichtssprays verwendet werden. Sie haben eine feuchtigkeitsspendende Wirkung - pflegen die Haut in der Tiefe und stellen Weichheit, Glanz und Elastizität wieder her. Außerdem können sie als natürliche Alternative fixierende Make-up-Sprays ersetzen.

Hydrolate werden auch in der Haarpflege verwendet – indem man sie entlang der Haarlänge aufsprüht. Rosenblütenwasser verleiht dem Haar Glanz und hinterlässt ein sanftes Aroma. Lavendelwasser beruhigt die Kopfhaut und gleicht sie aus. Zum leichteren Kämmen ist das Blütenwasser aus Zitronenbohnenkraut eine gute Wahl. Perückenstrauch-Wasser belebt die Kopfhaut.

Blütenwässer werden auch gerne in der Gesichtspflege von Männern genutzt, um z.B. gereizte Haut nach der Rasur zu beruhigen. Sie stimulieren den Heilungsprozess und können die Haut wiederherstellen, während sie Irritationen minimieren, Feuchtigkeit spenden und das natürliche Gleichgewicht der Haut wiederherstellen.

In der Körperpflege spenden Hydrolate Feuchtigkeit, wirken ausgleichend und hinterlassen einen leichten, sanften Duft. Blütenwässer sind eine natürliche Alternative zu Parfums, ihre reine Komposition und ihr zarter Duft beleben die Sinne und heben die Stimmung. Darüber hinaus lindern Hydrolate Reizungen, Insektenstiche und Sonnenbrand.

Die Anwendungen von Blütenwässern sind vielfältig - sie können auch in der Mundhygiene und -pflege eingesetzt werden - als Mundwasser.

Darüber hinaus können sie zu Hause oder im Büro als Düfte für Räume, Kleidung, Schränke usw. verwendet werden. Sie sind auch ein idealer Zusatz für einen Diffusor - für ein leichteres und erfrischendes Aroma in Innenräumen.

Weiterlesen Text verstecken