Basisöle
Basisöle Was ist ein Basisöl?

Natürliche Basisöle werden durch Pressen der fettreichsten Pflanzenteile wie Nüsse, Samen und Früchte extrahiert. Das Kaltpressen ist die beste Methode zur Extraktion von Pflanzenölen, da dadurch wichtige Vitamine und Nährstoffe erhaten bleiben.

Die Struktur von kaltgepressten Basisölen kommt der Struktur des menschlichen Fettgewebes sehr nahe, weshalb Sie sehr leicht und schnell in die Haut eindringen können. Ihre Konsistenz hängt davon ab, ob sie vor allem gesättigte oder ungesättigte Fette enthalten. Einige Öle wie Kokosnussöl und Kakaobutter sind in festem Zustand, da sie hauptsächlich gesättigte Fettsäuren enthalten. Aprikosenkern-, Mandel-, Traubensamen- und Hagebuttenöle sind flüssig, weil sie vor allem ungesättigte Fette enthalten.

Die Haltbarkeit von Grundölen ist sehr kurz, da sie Fette enthalten und deshalb schneller oxidieren und verderben als ätherische Öle. Um das Grundöl länger zu konservieren, ist es gut, Vitamin E hinzuzufügen, das als natürliches Konservierungsmittel wirkt. Es ist auch gut, das Vitamin zu hausgemachten Mischungen und Kosmetika hinzuzufügen.

Basisöle können direkt auf die Haut aufgetragen werden. Sie nähren und spenden Feuchtigkeit und unterstützen die Regeneration der Haut. Hagebuttenöl ist eines der am häufigsten verwendeten Basisöle in der Hautpflege, da es extrem reich an Vitamin E, A und C ist.

Basisöle werden am häufigsten als Grundlage für verschiedene kosmetische Produkte, sowie zum Einrühren von ätherischen Ölen verwendet.

Weiterlesen Text verstecken