Körperliche Gesundheit
Körperliche Gesundheit Ätherische Öle haben eine nachgewiesene heilende Wirkung auf den menschlichen Körper. Sie geben uns mehr als körperliche Gesundheit. Sie geben uns das Wissen und die Kraft, uns selbst, unsere Gesundheit und unsere Lebensweise zu verändern.

Das Wunder der Aromatherapie besteht darin, dass jedes ätherische Öl mit seinen vielfältigen biochemischen Verbindungen spezifische Eigenschaften hat, die für die Erhaltung oder Wiederherstellung des Wohlbefindens des Körpers nützlich sind. Neben ihrem erstaunlichen Duft können ätherische Öle helfen, den Körper zu entgiften, seine Widerstandskraft zu stärken und eine Reihe von Gesundheitsproblemen zu behandeln oder zu lindern.

GESUNDHEITLICHE VORTEILE ÄTHERISCHER ÖLE

Immunsystem stärken und Infektionen bekämpfen

Viele ätherische Öle haben antibakterielle, entzündungshemmende, antivirale, antiseptische und antimykotische Eigenschaften und können zur Vorbeugung von Krankheiten und zur Bekämpfung von Viren und Bakterien beitragen und den notwendigen Energiefluss zur Stärkung des Immunsystems bereitstellen.

Die Mechanismen, durch die ätherische Öle die körperliche Gesundheit beeinflussen, sind:

- Stärkung der natürlichen Immunität: Sie stimulieren Leukozyten und Makrophagen (welche Teil der angeborenen Immunität des Menschen sind, aber auch die Funktion von Antigen-präsentierenden Zellen erfüllen, die eine wichtige Rolle bei der adaptiven Immunität spielen) und stimulieren andere Prozesse zur Verbesserung des Immunsystems, erhöhen die Widerstandskraft und unterstützen Entgiftungsprozesse.

- Beseitigung pathogener Mikroorganismen, die Öle wirken antiseptisch, antibakteriell, antiviral, antimykotisch und antiparasitär. Chemische Verbindungen der ätherischen Öle, wie Terpene, Ester, Phenole und Ketone, haben das Potenzial, fremde Krankheitserreger zu eliminieren, die Infektionen verursachen und eine Gesundheitsgefahr darstellen. Einige der besten ätherischen Öle für die Immunität sind Oregano, Thymian und Minze.

Eines der vielseitigsten Öle in der Aromatherapie - ätherisches Oreganoöl - hilft, das Immunsystem zu unterstützen und zu stärken und langfristig die allgemeine Gesundheit zu unterstützen. Es enthält die Wirkstoffe Carvacol, Thymol und Caryophyllen, die freie Radikale und deren schädliche Wirkungen neutralisieren. Die Phenole Carvacrol und Thymol haben eine klinisch nachgewiesene antibakterielle Wirkung, hemmen die Synthese und das Wachstum vieler verschiedener Bakterienarten.

Die Gesundheit der Atemwege unterstützen

Es gibt viele ätherische Öle, die helfen können, Erkältungen und Grippe zu bekämpfen, und Symptome wie Husten, Halsschmerzen und verstopfte Nase zu lindern. Ihre beruhigende Wirkung ist auch bei Gliederschmerzen, Schüttelfrost, Kopfschmerzen und anderen Anzeichen nützlich. Einige der ätherischen Öle helfen, die Nase zu befreien und den Auswurf zu beseitigen, helfen besser und tiefer zu atmen, schaffen ein Gefühl von Freiheit und neuen Möglichkeiten.

Ätherisches Thymianöl ist unverzichtbar bei Atemwegsproblemen, den ersten Symptomen von Virusinfektionen sowie bei schwerwiegenderen Erkrankungen wie Bronchitis, Laryngitis (Kehlkopfentzündung) und Angina. Es wird als schleimlösend und abschwellend eingesetzt, was es besonders wertvoll zur Behandlung von Husten, Erkältung und Atemwegserkrankungen wie Bronchitis und Lungenentzündung macht.

Ätherisches Minzöl ist ein natürliches Heilmittel bei anhaltendem Husten, Nasennebenhöhlen- und Bronchialverstopfung und verstopfter Nase, da es die Schleimhäute der Atemwege effektiv reinigt, gleichzeitig Entzündungen reduziert und die Atemwege beruhigt. Die hohe Mentholkonzentration macht es zu einem idealen Helfer bei Grippe und Erkältung. Es hat auch eine kühlende Wirkung auf die Haut und lindert Kopfschmerzen.

Ätherisches Oreganoöl ist auch wertvoll für die Gesundheit der Atemwege, lindert Husten und stößt Schleim aus, der die Atemwege verstopft.

Anregung des Stoffwechsels im Bewegungsapparat

Die biologisch aktiven Bestandteile in ätherischen Ölen steigern effektiv die körperliche Aktivität. Sie helfen bei Muskelschmerzen, wärmen die Muskulatur, lösen Verspannungen, erhöhen die Flexibilität, Elastizität und Plastizität, stärken Gelenke und Bänder.

Basilikumöl zum Beispiel ist ein starkes krampflösendes, muskelentspannendes Schmerzmittel und wird effektiv zur Behandlung von Sportverletzungen wie Prellungen eingesetzt. Aufgrund seiner schmerzstillenden Eigenschaften wird es häufig bei der Behandlung von schmerzhaften Muskelzerrungen, Muskel-, Gelenk-, Arthritis- und rheumatischen Schmerzen, steifen und schmerzenden Gelenken sowie Nacken- und Rückenschmerzen eingesetzt.

Hormonspiegel im Körper ausgleichen

Einige ätherische Öle wirken sich direkt auf die hormonelle Aktivität aus und helfen dabei, den Östrogen-, Progesteron-, Schilddrüsenhormon- und Testosteronspiegel auszugleichen.

Andere haben die Fähigkeit, den Cortisolspiegel im Körper zu senken, was dazu beiträgt, die Stimmung zu verbessern, die Symptome einer Depression zu lindern und zu reduzieren, den Testosteronspiegel zu erhöhen, was wiederum die männliche Libido erhöht. Sehr oft "imitieren" bestimmte Moleküle ätherischer Öle Hormone oder aktivieren die mit ihrer Produktion verbundenen endokrinen Drüsen. So wirken beispielsweise die chemischen Moleküle von Alpha- und Beta-Pinen in Ölen kortisonartig und das in Salbeiöl enthaltene Sklereol stimuliert laut Studien den Östrogen-Haushalt.

Der Verdauung helfen

Ein weiterer sehr gut erforschter Vorteil ätherischer Öle ist ihre Rolle bei der Unterstützung und Verbesserung der Verdauung. Einige Öle lindern Blähungen, Magenschmerzen, Magenkrämpfe, Symptome von Magen-Darm-Erkrankungen, Durchfall und helfen bei der Muskelentspannung. Einige ätherische Öle unterstützen die Verdauung, indem sie die Sekretion von Magensaft und Verdauungsenzymen stimulieren, die den Abbau von Nahrung und die Aufnahme von Nährstoffen, Fetten und Proteinen erleichtern, welche der Körper benötigt.

Das herzhafte Winterbohnenkrautöl zum Beispiel ist für seine Fähigkeit bekannt, die Gesundheit des Verdauungssystems zu verbessern, indem es Bauchbeschwerden lindert, den Appetit anregt und verschiedene Magenbeschwerden kontrolliert. Es fördert die Sekretion von Magensäften und Enzymen, die ein Schlüsselfaktor für eine gute Verdauung sind. Winterbohnenkraut-Öl ist ein hervorragendes Mittel zur Beseitigung von Blähungen, zur Linderung von Magen-Darm-Krämpfen und zur Zerstörung von Darmparasiten.

Kopfschmerzen und Migräne

Ätherische Öle wirken als natürliches Heilmittel gegen Kopfschmerzen und Migräne, da sie die Ursachen dieser Erkrankungen effektiv behandeln und nicht nur ihre Symptome wie Schmerzmittel. Ätherische Öle lindern Schmerzen, verbessern die Durchblutung und beseitigen Stress, der die Hauptursache für Kopfschmerzen und Migräne sein kann.

Ätherisches Minzöl zum Beispiel ist sehr wertvoll bei der Bekämpfung von Kopfschmerzen und Migräne. Es lindert Symptome wie Schmerzen, Krämpfe, Schwindel und Übelkeit bei starken Kopfschmerzen. Ätherisches Minzöl hat eine lang anhaltende kühlende Wirkung auf der Haut, unterdrückt Muskelkontraktionen und verbessert die Durchblutung der Stirn bei topischer Anwendung.

Gesundheitliche Vorteile bei Hautproblemen

Ätherische Öle können eine großartige Ergänzung zu Ihrer täglichen Hautpflege sein. Ihre starken regenerativen Eigenschaften helfen, Falten und feine Linien zu glätten, Talg zu normalisieren, den pH-Wert der Haut auszugleichen und das Hautbild zu verbessern.

Ätherisches Lavendelöl zum Beispiel hat eine stark beruhigende, entzündungshemmende und antiseptische Wirkung, was es zu einer guten Wahl bei Akne, Ekzemen, Dermatitis, Psoriasis, Narben, Insektenstichen, Nesselsucht, Hautirritationen und Hautentzündungen macht. Es fördert die Regeneration, Wundheilungsprozesse und beruhigt die von Rötungen und Verbrennungen geplagte Haut. Seine beruhigende Wirkung schenkt selbst der empfindlichsten Haut eine sanfte Liebkosung. Darüber hinaus ist ätherisches Lavendelöl ein unverzichtbarer Verbündeter im Kampf gegen Cellulite und wirkt sich äußerst positiv auf die Hautelastizität aus.

Das ätherische Melissenöl ist ein wirksames Mittel gegen Infektionskrankheiten, die durch Herpesviren verursacht werden. Bei rechtzeitiger Anwendung kann es das Auftreten von schmerzhaften Blasen und lokalen Symptomen an der Kontaktstelle verhindern, die Intervalle zwischen Herpesausbrüchen verlängern und den Heilungsprozess deutlich verkürzen.

Die Toxizität reduzieren

Ätherische Öle helfen, die Toxizität zu reduzieren, indem sie den Körper entgiften. Einige ätherische Öle wirken als milde Diuretika, was bedeutet, dass sie die Urinproduktion erhöhen und damit die Entgiftung fördern. Andere helfen bei der Verdauung, die auch bei Entgiftungsprozessen hilft.

Das ätherische Öl des Moldawischen Drachenkopfs zum Beispiel stimuliert die natürliche Produktion von Galle durch die Leber, die beim Abbau von Fetten und Kohlenhydraten hilft und eine wichtige Rolle bei der Entgiftung des Körpers spielt. Es optimiert auch den Fluss zwischen Gallenblase und Leber, verbessert die Leber- und Verdauungsfunktion und die Gesundheit des gesamten Körpers.

Die Gesundheit von Haar und Haut verbessern

Die Verwendung ätherischer Öle in Haut- und Haarpflegeprodukten ist ein natürlicher und effektiver Weg, um Ihre Schönheit und Gesundheit zu erhalten. Ätherische Öle können gereizte Haut beruhigen, Altersspuren (wie Altersflecken) reduzieren, den Zustand der zu Akne neigenden Haut verbessern, die Haut vor den schädlichen Auswirkungen der Sonne schützen, Haarausfall reduzieren und das Haar verdicken. Die besten ätherischen Öle für Haare und Haut sind Muskatellersalbei, Lavendel, Kamille und Salbei.

Die Einbeziehung ätherischer Öle in unser tägliches Leben muss auf sehr informierte Weise erfolgen. Da ätherische Öle hochkonzentrierte Naturprodukte sind, haben sie eine sehr komplexe chemische Zusammensetzung und es wird empfohlen, sie mit besonderer Sorgfalt anzuwenden und idealerweise vor der Anwendung mit einem Aromatherapeuten oder Arzt zu sprechen.

Weiterlesen Text verstecken