Sexuelle Gesundheit
Sexuelle Gesundheit Sexuelle Gesundheit ist ein entscheidender Teil des menschlichen Wohlbefindens. Ätherische Öle und Aromatherapie reduzieren Stress und helfen, die Libido zu steigern, indem sie intimen Erlebnissen mehr Leidenschaft und Erotik verleihen.

Seit Jahrhunderten verwenden Menschen aromatische Pflanzen, ätherische Öle und Blütenwässer, um ihre sexuelle Stimmung zu verbessern. Der Mechanismus, durch den ätherische Öle das sexuelle Verlangen stimulieren, besteht in der Aktivierung von Bereichen des limbischen Systems (einem funktionellen System im menschlichen Gehirn). Das limbische System ist der Teil des Gehirns, der eine wichtige Rolle bei der sexuellen Erregung spielt, da es Gehirnchemikalien und Neurotransmitter produziert, die Emotionen, Verhalten, Geruch, Langzeitgedächtnis und sogar Libido regulieren.

Was genau sind Aphrodisiaka?

Aphrodisiaka sind spezielle Substanzen pflanzlichen oder tierischen Ursprungs, unter deren Einfluss ein Mensch seine Leidenschaft, Sinnlichkeit und sexuelle Lust steigert. Jedes ätherische Öl, das hilft, Stress abzubauen, welcher oft ein Hindernis für die sexuelle Erregung darstellt, kann die Rolle eines sensorischen Stimulans spielen und kann in diesem Sinne als Aphrodisiakum bezeichnet werden.

Wie beeinflussen ätherische Öle das sexuelle Verlangen?

In erster Linie reduzieren ätherische Öle Schmerzen, Stress, Angst- und Reizbarkeitsgefühle und depressive Symptome. Sie steigern das Energieniveau und verbessern die Stimmung und schärfen die Sinneswahrnehmungen. Ein Bericht über das Problem der erektilen Dysfunktion bei Männern, der 2017 in PubMed veröffentlicht wurde, verband Depressionen und Angstzustände mit einer verminderten Libido und einem erhöhten Risiko für sexuelle Dysfunktion.

Zweitens steigern ätherische Öle die Intensität der Erfahrung und Erregung, indem sie den Blutfluss zu den Genitalien stimulieren und die allgemeine Durchblutung verbessern, die Potenz erhöhen, die Aktivität der endokrinen Drüsen stimulieren, Frigidität "entfernen", vorzeitige Ejakulation verhindern und die Dauer erhöhen.

Nicht zuletzt steigern ätherische Öle Sinnlichkeit, Leidenschaft, sexuelle Lust und erogene Sensibilität. Des Weiteren wirken sie befreiend und verleihen Emotionen erotische Bedeutung und Raffinesse.

Das Aroma des ätherischen Muskatellersalbeiöls hat ein interessantes, tiefes und süßes Aroma, das als Antidepressivum wirkt und sich positiv auf die Hormone im Körper auswirkt indem es den Östrogen- und Progesteronspiegel ausgleicht und den Cortisolspiegel im Körper senkt. Und wie wir wissen, ist Cortisol das Haupthormon, das die Libido reduziert. Muskatellersalbeiöl beruhigt und harmonisiert und erhöht die Sensibilität.

Lavendel war ein Liebling der französischen Prostituierten. Sie haben die Betten damit besprüht. Lavendelöl ist ein klassisches Aphrodisiakum, das uns auf eine romantische Welle "einstimmt". Das spezifische Aroma von Lavendel wirkt antidepressiv, fördert gleichzeitig die Zärtlichkeit und hilft uns glücklich zu sein. Das Aroma von Lavendel bereitet den Sinnen wahre Freude, regt das sexuelle Verlangen an und fördert so ein subtileres, sinnlicheres und erotischeres Erlebnis.

In den Mittelmeerregionen ist das ätherische Basilikumöl als Liebestalisman und sexuelles Stimulans bekannt. Das Aroma des ätherischen Öls steigert die Durchblutung und stimuliert die Mikrozirkulation im Genitalbereich, steigert die Libido und stellt auf natürliche Weise das normale Sexualverhalten wieder her.

Winterbohnenkrautöl regt die Durchblutung an und hat eine wärmende Wirkung auf den Körper. Es ist ein bewährtes natürliches Aphrodisiakum, welches die Energie steigert, wie auch die Libido, die sexuelle Sensibilität, die Vitalität und das allgemeine Wohlbefinden.

Sexuelle Gesundheit erhöht die Vitalität und bekämpft den Alterungsprozess. Sex ist die Möglichkeit, sich auf die intimste Weise mit Ihrem Partner zu verbinden. Nutzen Sie die Kraft ätherischer Öle, um Ihr Sexualleben noch aufregender und befriedigender zu gestalten.

Weiterlesen Text verstecken